Zum Inhalt springen

KraftKreis

Kraftvolle Erlebnisse inspiriert durch den keltischen Jahreskreis.

Mit meinen Erlebnistagen zu den keltischen Jahres­kreis­festen möchte ich dich unter­stützen deine Ver­bindung mit der Natur und somit auch die Ver­bindung zu dir stärken.

Den Tag gestalten wir mit Mediationen, Trommelklängen, schamanischen Zeremonien, Kreativität, (Selbst-) Wahr­nehmungs­übungen und natur­ver­bindenden Übungen und vielem mehr, jeweils abgestimmt auf das jeweilige Jahres­kreis­fest. Hier­durch finden wir den Weg in unsere Urkraft und Urvertrauen.

Ich lade dich ein, den jeweiligen Energien Aufmerksamkeit zu schenken. Ich inspiriere dich, dein Leben wieder im Zyklus der Natur und somit in deinem eigenen Zyklus auszurichten. Dies zentriert, erdet und fördert die Achtsamkeit.

Wir verbinden uns an diesem Tag wieder mit unserer Seele. Das kreative Gestalten in und mit der Natur schult uns in Achtsamkeit und holt uns in das Hier und Jetzt zurück.

Was ist der keltische Jahreskreis?

Der keltische Jahreskreis oder keltisches Medizinrad besteht aus den vier Sonnenfesten, Winter- und Sommer­sonnwend sowie Frühlings- und Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche. Zwischen den Sonnenfesten gibt es je die Mondfeste. In unseren Breiten­graden symbolisiert die Sonne das Männliche und der Mond das Weibliche. Wir feiern also acht Jahreskreisfeste im Jahr in Balance zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen. Im Zentrum des Jahreskreises finden wir die Spirits der Erde und des Himmels. Der keltische Jahreskreis symbolisiert den Zyklus der Natur / des Lebens. Dies kann ein Jahr, ein Tag, ein Leben oder ein bestimmtes Projekt sein. Zu jedem Jahres­kreis­fest sind bestimmte Energien und Ele­mente vordergründig.

Folgende Jahreskreisfeste gibt es:

Samhain - Ahnenfest, Dunkel­heits­fest

11. Neumond im Jahr oder 31.10. bis 2.11., (Aller­heiligen, Toten­sonntag). Samhain ist ein Mondfest. Das Thema ist los­lassen und die Ahnen ehren, Vergangenheit heilen, Rückzug & Innenkehr.

Jul - Wintersonnenwende, Rückzug, Inne­halten, Innen­­schau

21.12., Jul ist ein Sonnenfest. Es ist die Zeit der Innenschau und das Reinfühlen, was ich in mein Leben holen möchte.

Imbolc - Brigit, Geburt des Lichts & Zeit des Erwachens

1 bis 2 Tage nach Neumond im Februar, wenn die Mondsichel wieder sichtbar ist oder am 2.2. (Lichtmess). Imbolc ist ein Mondfest. Thema ist den Samen zu säen. Es ist ein Fest für das Erwachen der Natur & des Lichts und auch das Erwachen in uns.

Ostara - Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche, Frühlingsbeginn

21. März. Ostara ist ein Sonnenfest. Themen sind: Kreativität und Aus­drucks­kraft, Gleich­­gewicht und Wachstum. Die Energie ist der Sieg des Lichts über die Dunkel­heit.

Beltane - Fest der Liebe, Lebensfreude, Sinnlichkeit, Wachstum und Frucht­barkeit (Walpurgisnacht)

Vollmond Ende April oder 30.4. bis 2.5., Beltane ist ein Mond­fest. Thema ist Entfaltung, die eigene Schönheit und Einzig­artigkeit erkennen.

Litha - Sommer­sonnen­wende, Reinigung & Trans­formation

21.6., Sommerbeginn, Trans­formation. Litha ist ein Sonnen­fest. Das Thema ist Reinigung & Transformation. Erkennen für was mein Herz “brennt” und welches Feuer in mir noch entfacht werden möchte.

Lugnasad - Das Schnitter­innen­fest, Ernte & Dankbarkeit

1.8., Ernten und Abschneiden (Erntedank). Lugnasad ist ein Mondfest. Thema ist die Ernte und das Erkennen der eigenen Fähigkeiten. Sich bewusst werden, was mir dienlich ist und was “abgeschnitten” werden kann. 

Mabon - Fülle & Reichtum

21.9., Fülle. Mabon ist ein Mondfest. Die Themen sind die innere Fülle erkennen und sich auf die dunklere Jahreszeit einzustimmen. 

Rauhnächte

Die Rauhnächte beginnen mit Sonnenuntergang am 21.12. (es gibt auch die Möglichkeit, die Rauhnächte ab dem 24.12. zu feiern) und enden nach 12 Tagen. Es ist die Zeit zwischen den Jahren. Eine mystische Zeit der Reinigung, des Orakelns, der Innenschau…

Auch die Zeit um Litha wird 12 Tage lang gefeiert.

Warum ein Erlebnistag im keltischen Jahreskreis?

Früher haben die Menschen ihr Leben nach der Natur ausgerichtet. Der keltische Jahreskreis symbolisiert den Zyklus der Natur. In unserer hektischen und technischen Zeit vergessen wir leicht, dass auch wir Geschöpfe der Natur sind. Richten wir unser Leben wieder im Zyklus der Natur aus, also in unserem eigenen Zyklus, ist dies Balsam für unsere Seele.

Mit den Er­lebnis­tagen tauchen wir in die Energie des jeweiligen Jahreskreisfestes ein und können diese so erleben und erfahren. Wir verbinden wir uns mit mit dem natürlichen Rhythmus der Natur und dem natürlichen Rhythmus in uns.

Die Natur ist für mich wie ein “Telefon” zu meiner Seele.

Die genauen Veranstaltungs­inhalte sowie die aktuellen Termine und Veranstaltungsorte zu den jeweiligen Erlebnistagen findest du in der Veranstaltungs­beschreibung im Ver­anstaltungs­kalender. Bitte melde dich an unter kontakt@wurzelherz.de

Wenn du über aktuelle Veranstaltungen informiert bleiben möchtest, melde dich zum Newsletter an.